Quartier Gare Mehr InfosWeniger Infos

DeA architectes_Mulhouse_France_Chrome_Zac Gare TGV DeA architectes_Mulhouse_France_Chrome_Zac Gare TGV DeA architectes_Mulhouse_France_Chrome_Zac Gare TGV

Der Standort Bahnhof Mülhausen wird durch die neuen TGV-Verbindungen stark aufgewertet. Auf dem nahe gelegenen Baugrundstück Nr. 5 wird ein symbolträchtiger Neubau realisiert. Der Gebäudekörper  wird absichtlich einfach und quaderförmig gehalten, jedoch mit einer ausgefeilten und aufwändigen Metallfassade verkleidet. Diese soll an die Gewebestruktur und das Textilien-Design erinnern, welche mit der Erinnerung and die traditionsreiche Textilindustrie von Mülhausen verknüpft sind.

Projektmanagement : DeA achitectes, ETMO, CTE, B2E, ESP
Kunde : Nacarat
Ort : Mulhouse (68) France
Oberfläche : Chrome 3447 m2 Shon / Platine : 3500 m2 Shon
Datum : 2010-2017
Budget : Chrome : 4 480 187€ / Platine : 5 700 000 €

Photos : Aurèle Taillard / Luc Boegly / Pierre-Manuel Rouxel

Ehrenauszeichnung : Preisgewinner Archi Design Club Awards 2016 – Neuen Büros
Preisgewinner Palmarès 2015-2016 de l'Architecture et de l'aménagement urbain d'Alsace (Drac Alsace & CAUE 67) – Neuen Büros